Dokumentarfotografie

Die Wüstenrot Stiftung engagiert sich seit 1994 im Bereich der Dokumentarfotografie mit einem Stipendienprogramm und Symposien zu wechselnden Themen.

Das Stipendienprogramm

Die Dokumentarfotografie Förderpreise werden seit 1994 ausgelobt. Die Wüstenrot Stiftung vergibt die Förderstipendien in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang im zweijährigen Turnus an vier Absolventen/innen deutscher Hochschulen und Akademien. Das Förderprogramm richtet sich an Fotografen/innen, die sich mit Themen der realen Lebenswelt beschäftigen und mit zeitgenössischen Mitteln die Definition des Abbildungscharakters der Fotografie reflektieren. Der Dokumentarfotografie Förderpreis ist die bedeutendste Auszeichnung dieser Art in Deutschland. Bisher wurden Arbeitsstipendien an 48 junge Fotografen/innen von 18 verschiedenen deutschen Hochschulen und Akademien vergeben.

Die Symposien

Die Wüstenrot Stiftung veranstaltet seit 2002 mit verschiedenen Kooperationspartnern in loser Folge Symposien zu aktuellen Fragen der Fotografie.

Projektlaufzeit:Kooperationspartner:
seit 1994Folkwang Museumsverein e. V.