Viele literarische Schätze in Bücher- und Archivregalen sind nur einem kleinen Kreis von Interessierten bekannt. Zudem sind oft auch literaturwissenschaftliche Fragen offen, deren Bearbeitung zum Verständnis eines Werks beiträgt. Unser Ziel ist es, solche Schätze zu heben, wissenschaftlich zu erschließen und durch neue Blickwinkel möglichst viele Menschen dafür zu begeistern.

Gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung haben wir die Editionsreihe „Bibliothek Wüstenrot Stiftung“ ins Leben gerufen, mit der deutschsprachige Autor*innen und ihre bedeutenden literarischen Werke vor dem Vergessen bewahrt werden. Die zum Teil neu entdeckten Texte werden umfangreich kommentiert und editiert. Für jede Ausgabe übernehmen zeitgenössische Schriftsteller*innen die Patenschaft. In einem einleitenden Essay vermitteln sie die besondere kulturelle Bedeutung und ihre ganz persönliche Sicht auf das Werk. Gemeinsam mit namhaften Schauspieler*innen werden die Editionen bei öffentlichen Lesungen zusätzlich zum Leben erweckt. Durch die Reihe werden besonders Autorinnen des 20. Jahrhunderts in den Fokusgerückt, deren Werk bis heute noch im Schatten ihrer männlichen Zeitgenossen steht.