Unternehmung Innenstadt

Bocholt (Foto: Bernd Fahle © Wüstenrot Stiftung)

Bocholt (Foto: Bernd Fahle © Wüstenrot Stiftung)

Die Wüstenrot Stiftung hat sich in den vergangenen Jahren mit den Chancen, Problemen und Perspektiven der Innenstädte von Mittelstädten untersucht. Im „Fokus Innenstadt“ standen die zentralen Aufgaben und Herausforderungen, denen Mittelstädte gegenüber stehen sowie eine Bilanz der wichtigsten Programme und Maßnahmen der Stadterneuerung einschließlich unterschiedlicher Konzepte für die kommunale Steuerung der zukünftigen Entwicklung.

In einem weiteren Forschungsprojekt wurde das Management der Innenstadtentwicklung in einer erweiterten Perspektive behandelt. Ausgehend von der Stadtplanung wird eine starke ökonomische Orientierung in die inhaltliche, kooperative und strategische Zusammenarbeit mit anderen Akteuren der Innenstadtentwicklung aufgenommen. Marktwirtschaftlich und unternehmerisch orientierte Institutionen wie die Wirtschaftsförderung oder das Standortmarketing spielen in dieser strategischen Partnerschaft eine entscheidende Rolle.

Die Untersuchung verbindet grundsätzliche Überlegungen zur Entwicklung der Innenstädte von Mittelstädten mit einer Analyse der wichtigsten Entwicklungsfaktoren und Prozesse, die sich neben den allgemeinen wirtschaftlichen, demografischen und soziokulturellen Trends insbesondere aus den strukturellen Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelt ergeben. Fallbeispiele für ein innovatives Management der Innenstadtentwicklung aus verschiedenen Bundesländern ergänzen die empirische Auswertung und liefern weitere Impulse für die Erarbeitung von Empfehlungen, die in einer Grundorientierung der „Innenstadt als Unternehmung“ zusammengefasst werden. Sie tragen zu einem inhaltlichen, organisatorischen und strategischen Handlungs- und Ertüchtigungsprogramm für die Entwicklung der Innenstädte von Mittelstädten bei.

Die Empfehlungen richten sich einerseits an die Stadtplanung, das Standortmarketing und die Wirtschaftsentwicklung innerhalb wie außerhalb der kommunalen Verwaltung und andererseits an Kooperationspartner und Akteure aus der privaten Wirtschaft, dem bürgerschaftlichen Engagement und Teilnehmer aus allen Arten von Beteiligungsprozessen.

Projektlaufzeit:2005 – 2014
Projektbeteiligte:FSP Stadtplanung (Auftragnehmer); Stefanie Burg, Dr. Bernd Fahle (Autoren)