Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Search and Views Navigation

September 2019

Ausstellung: Paulskirche. Ein Denkmal unter Druck / Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a. M.
Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung

06.09.201927.01.2020

(Foto: Moritz Bernoully © DAM) In der Hoffnung auf Frankfurt als neue bundesdeutsche Hauptstadt wurde 1947\48 die kriegszerstörte Paulskirche als potenzieller Parlamentssitz wieder aufgebaut. Unter Federführung von Rudolf Schwarz entstand ein bewusst nüchterner Raum, der für das Eingeständnis der Schuld und den demokratischen Neubeginn steht. Inzwischen ist die Paulskirche ein Festsaal, von dem bundesweite Debatten ausgehen, dessen architektonische Qualität aber selten gewürdigt wird. Die Ausstellung schildert die Baugeschichte von 1786 bis heute entlang der jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Strömungen. Gezeigt…

Weiterlesen »

Preisverleihung und Symposium: Die Kirche in unserem Dorf / Predigerkirche Erfurt
Ein Wettbewerb der Wüstenrot Stiftung

21.09.2019

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Kirchen sind besondere Orte. Nicht nur aus religiöser Perspektive, sondern auch als sichtbare und allgegenwärtige Symbole eines gemeinsamen kulturellen Erbes. Aufgrund ihrer langen Geschichte sind sie zugleich aber auch Gebäude und Orte, an denen der gesellschaftliche Wandel und seine Auswirkungen deutlich erkennbar werden. Dies gilt nicht nur für die Städte, obwohl der Wandel dort in mancher Hinsicht schneller und dynamischer vonstatten geht als in den kleinen Gemeinden. Aber in kleinen Gemeinden verändern sich der Alltag und…

Weiterlesen »

Themenwoche ULRICH MÜTHER – Der Landbaumeister von Rügen / Besucherzentrum | Haus des Gastes Binz

21.09.201927.09.2019
Der Rettungsturm in Binz (Foto: Florian Nessler © Wüstenrot Stiftung)

(Foto: Florian Nessler © Wüstenrot Stiftung) Ausstellung | Touren | Vortrag | Film | Kunst Die Kurverwaltung des Ostseebades Binz erinnert vom 21. bis 27. September mit einer Themenwoche an den Visionär, Landbaumeister von Rügen und Hyparschalen-Spezialisten Ulrich Müther (1934-2007) und dessen Bauten. In diesem Jahr wäre er 85 Jahre alt geworden. Seine Schalentragwerke sind international anerkannt, in Beton gegossene Leichtigkeit und Perlen der architektonischen Moderne.   Täglich | 10.00-18.00 Uhr Sonderausstellung ULRICH MÜTHER - Pläne | Fotos | Modelle…

Weiterlesen »

Ausstellung: SOS Brutalismus – Rettet die Betonmonster! / Ruhr-Universität Bochum
Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung, erweitert durch die Ausstellung »RUB: brutal schön?« von Studierenden der Ruhr-Universität Bochum

26.09.201924.11.2019

(Foto © Bill Lebovic / Library of Congress 1981 (public domain) Erstmals wird die brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick gezeigt. Der Begriff Brutalismus bezieht sich nicht auf das Wort „brutal“, sondern auf „béton brut“, den französischen Ausdruck für Sichtbeton. Brutalistische Architektur zelebriert das Rohe, die nackte Konstruktion und ist enorm fotogen. Viele sehen darin jedoch Betonmonster, über die man leidenschaftlich streiten kann. Die oft spektakulär-expressiven Bauten entstanden in einer Zeit der Experimente und des gesellschaftlichen…

Weiterlesen »

Ausstellung: 3. Kunstpreis der evangelischen Landeskirche in Württemberg / Kunsthalle Göppingen
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

28.09.201903.11.2019

(Foto © Evangelische Landeskirche in Württemberg) „Unscharf“ war das Thema des dritten Kunstpreises der württembergischen Landeskirche. Der Wettbewerb richtet sich an hauptberufliche bildende Künstlerinnen und Künstler sowie an Studierende an staatlichen Kunstakademien und staatlich anerkannten freien Kunstschulen. Ein zusätzlicher Förderpreis richtet sich an Künstlerinnen und Künstler in der akademischen Ausbildung und in den ersten Jahren ihrer Professionalität bis zum Alter von 35 Jahren. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro, der Förderpreis mit 3.000 Euro dotiert. Auf die Ausschreibung gingen insgesamt…

Weiterlesen »

Oktober 2019

Ausstellung: Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz / Forum Kunst und Architektur Essen
Herausragende Beispiele in Deutschland | Österreich | Schweiz

06.10.201927.10.2019

(Foto © Yohan Zerdoun) Baudenkmale sind sichtbare, identitätsstiftende und nutzbare Teile unserer gebauten Umwelt und ein wesentlicher Bestandteil unseres kulturellen Erbes. Sie verdienen größte Wertschätzung in Gegenwart und Zukunft. An den Umgang mit denkmalwürdigen Gebäuden sind hohe Anforderungen und Maßstäbe zu richten. In vielen Fällen geht es nicht nur um eine Bewahrung ihrer äußeren und inneren Erscheinung, sondern auch darum, das mit ihnen verbundene Potenzial an kultureller Identität, zeitgemäßer Nutzung und gemeinsamer Geschichte für die Zukunft fortschreiben und gegebenenfalls transformieren…

Weiterlesen »

2. Europäischer Tag der Restaurierung / Kunsthalle Hamburg

13.10.2019

(Foto © Lisa Herold, Nan Goldin / Hamburger Kunsthalle) Unter dem Motto »Gesichert: die Spuren der Zeit« geben Restaurator*innen europa- und deutschlandweit Einblicke in ihre Arbeit. Wie sich Artefakte verändern und wie man diese Zeitzeugnisse untersucht und bewahrt, dies zeigen die Restaurator*innen der Hamburger Kunsthalle an unterschiedlichen Werken. Programm: 12:30 Uhr: Einführung zum 2. Europäischen Tag der Restaurierung, mit Dipl.-Restauratorin Silvia Castro, Leiterin der Abteilung Restaurierung und Kunsttechnologie an der Hamburger Kunsthalle 13:00 Uhr: Picasso im Detail. Untersuchung des Gemäldes…

Weiterlesen »

Ausstellung: Balkrishna Doshi Architektur für den Menschen / Pinakothek der Moderne München
Eine Ausstellung des Vitra Design Museum und der Wüstenrot Stiftung in Kooperation mit der Vastushilpa Foundation

17.10.201919.01.2020
Foto © Iwan Baan 2018

(Foto © Iwan Baan 2018) Mit der Ausstellung »Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen« präsentiert das Vitra Design Museum die erste Retrospektive über das Gesamtwerk von Balkrishna Doshi (*1927 in Pune, Indien) außerhalb Asiens. Der berühmte Architekt und Stadtplaner, der 2018 als erster Inder mit dem renommierten Pritzker-Preis geehrt wurde, ist einer der wenigen Pioniere moderner Architektur auf dem Subkontinent. In über 60 Jahren architektonischer Praxis hat Doshi eine Vielzahl unterschiedlichster Projekte verwirklicht. Dabei übernahm er die Grundsätze der modernen…

Weiterlesen »

Vortrag: Mensch —Natur —Technik. Geschichte und Wiederherstellung des Erfurter Wandbildes von Josep Renau / Max-Lingner-Haus Berlin
Vortrag von Dr. Oliver Sukrow

23.10.2019

(Foto © Stadtverwaltung Erfurt / Dirk Urban) Die Wiederherstellung des Wandbildes "Der Mensch in Bezug zu Natur und Technik" (1979–1984) des spanischen Künstlers Josep Renau (1907–1982) am Moskauer Platz in Erfurt bietet Anlass, einen neuen Blick auf Entstehung und Kontext des Werks zu werfen. Als letztes monumentales Bild Renaus in der DDR repräsentiert es nicht nur eine biografische Zäsur in seinem Schaffen, sondern markiert auch einen Perspektivwechsel. Der Vortrag präsentiert neue Archivfunde, erörtert die Ikonografie, erläutert den Entwurfs- und Herstellungsprozess…

Weiterlesen »

Zukunftsfragen der Gesellschaft:
Freiheit und Toleranz
Eine Veranstaltungsreihe der Wüstenrot Stiftung

23.10.2019

(Stefan Maria Rother © Wüstenrot Stiftung) ∣ THEA DORN IM GESPRÄCH MIT SEYRAN ATES UND UDO DI FABIO ∣ Freiheit und Toleranz gehören zu den Grundwerten einer demokratischen Gesellschaft. Gleichwohl kann es selbst in der freiheitlichsten aller Gesellschaften keine grenzenlose Toleranz geben. Strittig ist jedoch, wo die Grenzen der Toleranz verlaufen. Sollen etwa sexistische oder rassistische Einstellungen durch das Toleranzgebot geschützt sein? Wie halten wir es mit religiösem Dogmatismus? Verlangt eine wohlverstandene Toleranz, abweichende Meinungen nicht bloß zu dulden, sondern…

Weiterlesen »

November 2019

Ausstellung: Kirchengebäude und Ihre Zukunft / Hannover
Eine Ausstellung der Wüstenrot Stiftung

04.11.201911.01.2020

(Foto Arne Fentzloff © Wüstenrot Stiftung) Die Kirchen in Deutschland stehen vor sehr großen Aufgaben. In vielen Gemeinden müssen Strategien gefunden werden, mit denen der eigene Gebäudebestand angesichts kleiner werdender Gemeinden, veränderter Nutzungsanforderungen und hoher Kosten für Instandhaltung und Betrieb an die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Gemeindelebens angepasst werden kann. Die Ergebnisse des Wettbewerbs „Kirchengebäude und ihre Zukunft“ der Wüstenrot Stiftung machen deutlich, dass es andere, bessere Alternativen als die Schließung und den Abbruch von Kirchengebäuden geben kann. Unter…

Weiterlesen »

Buchpräsentation: Lernorte und Lernwelten der Baukultur / Berlin
Ein Projekt der TU Berlin, der Universität Siegen und der Wüstenrot Stiftung

07.11.2019
Foto @ Florian Müller

(Foto @ Florian Müller) Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe des Bauens und Planens und zunehmend auch Gegenstand vielfältiger Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Die vorliegende Studie untersucht erstmalig, wie Heranwachsende diese Angebote erleben und in ihre alltägliche Lebenswelt einbetten. Wo sind Anknüpfungspunkte für PädagogInnen und PraktikerInnen im Bereich der Architektur, der Planung und der Kunst in ihrer Arbeit mit Heranwachsenden? Wie kann Bildung heute und in Zukunft zur Teilhabe an der Gestaltung der gebauten Umwelt beitragen? Im Anschluss an die Präsentation…

Weiterlesen »

Ausstellung: Land und Leute – Die Kirche in unserem Dorf / Evangelische Kirche in Rosenhagen
Eine Ausstellung der Wüstenrot Stiftung

23.11.201905.01.2020

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Kirchen sind besondere Orte. Nicht nur aus religiöser Perspektive, sondern auch als sichtbare und allgegenwärtige Symbole eines gemeinsamen kulturellen Erbes. Aufgrund ihrer langen Geschichte sind sie zugleich aber auch Gebäude und Orte, an denen der gesellschaftliche Wandel und seine Auswirkungen deutlich erkennbar werden. Dies gilt nicht nur für die Städte, obwohl der Wandel dort in mancher Hinsicht schneller und dynamischer vonstatten geht als in den kleinen Gemeinden. Aber in kleinen Gemeinden verändern sich der Alltag und…

Weiterlesen »

Vortrag: Baubezogene Kunst. DDR: Kunst im öffentlichen Raum 1950 bis 1990 / Max-Lingner-Haus Berlin
Vortrag von Martin Maleschka

27.11.2019
Foto © Martin Maleschka

(Foto © Martin Maleschka) Zu den kulturellen Hinterlassenschaften der DDR gehört eine bemerkenswert große Anzahl an Kunstwerken im öffentlichen Raum. Heute sind viele dieser Arbeiten akut von der Zerstörung bedroht. Der Cottbusser Architekt und Fotograf Martin Maleschka hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese gefährdete Kunstgattung dokumentarisch zu erfassen. Über die Jahre hat er die derzeit umfangreichste Bild-Dokumentation von architekturbezogener Kunst der DDR aufgebaut. Daraus ist die 2019 als Architekturführer konzipierte Publikation entstanden. Maleschka hat dafür 120 Kunst werke zwischen…

Weiterlesen »

Tagung: Gemeinsam wohnen – Quartiere gestalten / Evangelische Akademie Bad Boll
Eine Tagung der Evangelische Akademie Bad Boll und der Wüstenrot Stiftung

29.11.201930.11.2019

Visionär, nachhaltig und gemeinwohlorientiert – gemeinschaftliche Wohnformen haben sich vielerorts als Impulsgeber für innovativen Wohnungsbau und lebendige Quartiere etabliert und zeichnen sich durch eine große Vielfalt an Visionen und Erfolgsfaktoren aus. Gleichzeitig stellen sich Fragen des Umgangs mit gesellschaftlichen, planerischen und architektonischen Herausforderungen, der Verstetigung von Lernprozessen sowie der Übertragbarkeit erreichter Standards. Ziel der Tagung ist es, den Stand der Umsetzung dieser Wohnprojekte neu zu beleuchten und die damit verbundenen Perspektiven zu erörtern: • Wie können wir die Zusammenarbeit von…

Weiterlesen »

Dezember 2019

Feier anlässlich der Rückkehr des Wandmosaiks von Josep Renau / Erfurt
Ein gemeinsames Projekt der Wüstenrot Stiftung und der Stadt Erfurt

03.12.2019

Foto Matthias Kurz © Wüstenrot Stiftung Es sprechen Oberbürgermeister Andreas Bausewein Ministerpräsident Bodo Ramelow Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Stiftung Joachim E. Schielke Botschafter des Königreichs Spanien Ricardo Martínez Ortsteilbürgermeister Torsten Haß Im Anschluss gibt es Bratwurst und Glühwein Einladung als PDF   Die Geschichte des Wandmosaiks von Josep Renau „Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik“ des spanischen Künstlers Josep Renau entstand ab 1976 als 7 x 30 Meter großes Wandbild in Glasfliesentechnik am Kultur- und Freizeitzentrum (KuFZ) des Wohngebiets…

Weiterlesen »

Januar 2020

Stadtspaziergang: „Stuttgart bewegt“ – gemeinsam sta(d)tt einsam / StadtPalais Stuttgart
Eine gemeinsame Veranstaltung des StadtPalais – Museum für Stuttgart und der Wüstenrot Stiftung

21.01.2020
stuttgart bewegt

(Foto © StadtPalais - Museum für Stuttgart) Beim ersten Termin im neuen Jahr widmet sich „Stuttgart bewegt“ dem Generationenwohnen. Als Abschluss der Reihe zum Thema Wohnen werden am 21. Januar 2020 um 18 Uhr die genossenschaftlichen Wohnprojekte auf dem Burgholzhof besucht. Im Rahmen der StadtbauAkademie wird beim thematischen Stadtspaziergang diskutiert, wie das Zusammenleben von Mietern*innen und Eigentümern*innen gemeinschaftlich organisiert und dabei Toleranz sowie Hilfsbereitschaft zwischen unterschiedlichen Generationen und Nationen gefördert werden kann. Immer mehr Menschen, ob alt oder jung, alleinstehend…

Weiterlesen »

Tagung: Autonomes Fahren und Stadtentwicklung / Ständehaus Kassel
Eine gemeinsame Veranstaltung der Universität Kassel und der Wüstenrot Stiftung

31.01.2020
Tagung autonomes Fahren

Die absehbaren Umbrüche im Automobilverkehr werden große Veränderungen des Mobilitätsverhaltens und der urbanen Strukturen zur Folge haben. Die Erwartungen reichen von der Hoff nung auf Effi zienzsteigerungen der Verkehrsfl üsse über die Vision einer Verschmelzung des Individualverkehrs mit dem ÖPNV bis hin zu Befürchtungen, der Automobilverkehr insgesamt könnte zunehmen. Den unterschiedlichen Szenarien gemeinsam ist dabei die Erwartung, dass dieser Wandel auch auf das Pendlerverhalten, auf Wohnstandortentscheidungen und damit auf die Siedlungsstrukturen insgesamt Auswirkungen haben wird. Auf der Tagung soll daher…

Weiterlesen »

Februar 2020

Live-Übertragung des Festaktes zur Eröffnung des Hölderlinturms und des Hölderlinjahres / Rathaus Tübingen
Ein gemeinsames Projekt der Stadt Tübingen und der Wüstenrot Stiftung

15.02.2020
Foto © Wüstenrot Stiftung

Von 1807 bis zu seinem Tod 1843 verbrachte Friedrich Hölderlin die zweite Hälfte seines Lebens im Hölderlinturm in Tübingen. Das macht den Turm zu einem weltweit bedeutenden literarischen Erinnerungsort. Seit 2017 ist er für eine umfassende Sanierung und Neugestaltung geschlossen. Gemeinsam mit der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien Monika Grütters und dem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann wird der Hölderlinturm und mit ihm die landesweite Programmreihe „Hölderlin 2020“, die den 250. Geburtstag des Dichters würdigt, am Samstag, 15. Februar 2020 feierlich eröffnet. Um…

Weiterlesen »

Werkstattgespräch im Schauatelier Wüstenrot Stiftung / Staatsgalerie Stuttgart
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

20.02.2020
Foto © Staatsgalerie Stuttgart

Foto © Staatsgalerie Stuttgart Wie wird Medienkunst der 80er Jahre restauriert?  Zeitzeugen und Spezialisten im Werkstattgespräch „Es ist schwer, Kunst am Leben zu erhalten, die auf alten Geräten basiert“, so Jochen Saueracker, langjähriger Assistent des Medienkünstlers Nam June Paik. Am Donnerstag, den 20. Februar 2020 ist Jochen Saueracker gemeinsam mit Christian Draheim, dem Spezialisten für die Erhaltung von Bildschirmsystemen ab 18.30 Uhr zu einem Werkstattgespräch im Schauatelier Wüstenrot zu Gast in der Staatsgalerie. Die Staatsgalerie restauriert aktuell die Arbeit »Beuys…

Weiterlesen »
+ Veranstaltungen exportieren