Seit 30 Jahren engagiert sich die Wüstenrot Stiftung für den Erhalt und die zukunftsfähige Nutzung herausragender Baudenkmale. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Bauwerken aus der Zeit von 1945 bis 1980, über deren Qualitäten bis heute oftmals noch kontrovers diskutiert wird.

Wir sind überzeugt, dass noch viele wissenschaftliche Fragen offen sind, die sich mit diesem riesigen, oft ungeliebten Baubestand, Strategien für eine Transformierung zur Erfüllung zukünftiger Bedürfnisse und potenziellen Denkmaleigenschaften beschäftigen.

Mit unseren Promotionsstipendien fördern wir hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs aus unterschiedlichen Fachrichtungen, der sich dieser Fragen annimmt und in Vorträgen und jährlichen Kolloquien zum Diskurs beiträgt.