ZukunftsWerkstattWohnbauen

Teilnehmende und Leitende der ZukunftsWerkstatt Eiermannbau (Foto © Thomas Müller, IBA)

Die ZukunftsWerkstattWohnbauen bot jungen ArchitektInnen die Chance, in Zusammenarbeit mit namhaften Architekten und Hochschullehrern räumliche und architektonische Konzepte neuer Wohnformen in einem Workshop zu entwickeln. Alle zwei Jahre fand die ZukunftsWerkstattWohnbauen zu wechselnden Aspekten des Wohnungsbaus an unterschiedlichen Standorten statt und probte das architektonische Experiment an der Realität vor Ort. Begleitet wurde der Workshop durch eine Vortragsreihe mit herausragenden und international bekannten Persönlichkeiten aus verschiedenen Fachbereichen. So bot die ZukunftsWerkstattWohnbauen jungen AbsolventInnen ein Forum, aktuelle Aufgaben an der Schnittstelle von Theorie und Praxis zu diskutieren und aktiv zu gestalten. Die Ergebnisse wurden in einer Ausstellung mit experimentellen Modellen, mit Collagen, Skizzen und Zeichnungen am Tagungsort präsentiert und später in einer Publikation einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten die TeilnehmerInnen ihre Arbeit dokumentieren und damit ihr Curriculum erweitern.

Die Projekte im Rückblick

2016Apolda: IBA Campus 2016 Zukunftswerkstatt Eiermannbau
2014Heidelberg: Polyvalente Konversion – Wohnen und Arbeiten in der Wissensstadt Heidelberg
2012Wolfsburg: Gestern Heute Morgen – Wohnen in Wolfsburg
2010Bremen: Innerstädtische Verdichtung – Wohnen in Bremen
2008Frankfurt am Main: Innerstädtische Konversion – Wohnen in Frankfurt am Main
2006Leipzig: Gemeinsam individuell – Wohnen in Leipzig
2004Bonn: Abseits – mittendrin: Wohnen in Bonn
2002Kiel: Moderne Nomaden – Freizeitwohnen
2001Wismar: Wohnen und Arbeiten im globalen Dorf
2000Görlitz: Neue Nutzung in historischen Strukturen
1999Weil am Rhein: Nutzmischung und Integration